Vom 3.-4. November 2017 fand in Hagen (NRW) erneut eine Schulung für angehende Multiplikator_innen statt.


Vergangenes Wochenende war unsere „Liebe ohne Zwang“- Koordinatorin Tabea auf dem Kongress für Mitarbeiter_innen der Kinder- und Jugendarbeit.


Sieben junge Frauen wurden auf Ibiza aus der Zwangsprostitution befreit.


In Zürich werden jährlich bis zu 25 Loverboy-Fälle registriert. Es ist von einer hohen Dunkelziffer auszugehen, da sich viele Betroffene aus Scham gar nicht erst melden.


Sandra Norak berichtet im Interview mit der „Berliner Zeitung“, wie sie als Schülerin einen „Loverboy“ kennen lernte – im Internet.


Wir freuen uns über die zunehmende Bekanntheit von Liebe ohne Zwang. Die aktuelle mediale Aufmerksamkeit ist da ein neuer Höhepunkt für uns.

Nach oben