loverboys
betroffene
tipps
vertrauenspersonen
jugendarbeit
schulungen
termine
spenden
workshop
schueler
schulen

Haben sich Schüler_innen stark verändert?

Haben Sie schon beobachtet, dass Leistungen von Mädchen plötzlich absacken und sie vermehrt vom Unterricht fernbleiben? Hören sie von anderen Schüler_innen, dass das Mädchen einen neuen älteren Freund hat?

Gibt es Jungen, die mit älteren Typen befreundet sind, die nicht auf Ihre Schule gehen? Lassen sie sich von den Älteren alles sagen und gefallen? Werden die Jungen aggressiver, vorlauter, obszöner? Wissen Sie von Drogenschmuggel oder Verkauf bei den Jungen? Stellen die Jungen den älteren Kumpels Mädchen aus ihrer Schule vor?

Informieren Sie ihre Schüler_innen über die Loverboy-Methode! Mädchen und Jungen können betroffen sein!

Führen Sie einen Workshop durch

Sie haben mehrere Möglichkeiten, um den „Liebe ohne Zwang“- Workshop an Ihrer Schule durchzuführen.

Unser Material ist darauf ausgelegt, dass pädagogische Fachkräfte sich damit in das Thema einarbeiten können. Das Materialheft ist ein Handbuch zur eigenständigen Durchführung. Dennoch empfehlen wir, dass Sie an einer unserer regelmäßig stattfindenden Schulungen teilnehmen, um das Thema bestmöglich anzugehen. Sie können uns auch einladen, um Ihr Personal in dem Thema zu schulen.

→ Deutschlandweite Schulungsangebote finden Sie hier

Laden Sie unsere Referenten_innen ein

Laden sie uns oder unsere ausgebildeten Multiplikator_innen ein, um den Workshop durchzuführen. Dabei können wir ganz individuell auf Ihre Anliegen eingehen und uns auch zeitlich auf Sie einstimmen. Der Workshop kann zwischen 2 und 6 (empfohlen) Schulstunden dauern. Eine Klassengröße von 35 Schüler_innen sollte nicht überschritten werden. Bei Bedarf ist auch eine gekürzte Online-Version möglich.

 

Alle weiteren Informationen zu Kosten und Voraussetzungen finden Sie in diesen Dokumenten als Download.

Voraussetzung Schulen

Voraussetzung Online-Workshop

Kosten Fachkräfte

> Kosten Multiplikator_innen

Expose Liebe ohne Zwang

> Kinderschutzerklärung

 

Nach oben