Der Workshop: Ziele

Mit einem ausgearbeiteten Programm wollen wir Lehrer_innen, Pädagog_innen, Jugendgruppenleiter_innen und anderen Interessierten ermöglichen, einen Workshop zur Aufklärung über die “Loverboy”-Methode durchzuführen. Dabei sollen Jugendliche lernen, die Masche zu erkennen, die Psychologie dahinter zu verstehen und sich selber zu schützen. Durch die aktive Auseinandersetzung mit den eigenen Wünschen in einer Liebesbeziehung und Tipps zur Stärkung des Selbstbewusstseins der Teilnehmenden, soll sich die Gefahr selbst zum Opfer zu werden, verringern.



Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 13 bis 19 Jahren. Für jüngere Schüler empfehlen wir den kürzeren Impuls „Schafsunglück“.


liebe-ohne-zwang-schafsunglueck
Mit diesem vom EU geförderten Clip von Sheeplive werden die Strategien von „Loverboys“ und anderen Tätern im Internet beleuchtet. Der Spot zeigt, wie die Kontaktaufnahme und allmähliche Verfremdung anderer Vertrauenspersonen ablaufen kann. Er weist viele Parallelen zu realen Situationen auf. Zu Beginn sollen ruhig auch die positiven Aspekte des Internets erläutert werden, denn es birgt nicht nur Risiken, sondern auch Chancen.
Einstiegsfragen können sein: Wer geht schon ins Internet? Mit oder ohne Eltern? Was für tolle Sachen kann man da machen? Gibt es auch Gefahren im Internet?

Schauen Sie gemeinsam mit der Gruppe den Spot von Sheeplive an. Leiten Sie danach eine Gesprächsrunde an. Klären Sie, wofür die Personen im Spot in der realen Welt stehen. Versichern Sie sich, dass angekommen ist, welche Gefahr der Spot verdeutlichen will.
Mögliche Diskussionsfragen: Was hat das Schäfchen im Spot gemacht? Wie hat es sich in Gefahr gebracht? Wofür stehen die einzelnen Figuren in dem Film? Der Wolf, das Schäfchen, die Hirten, der Jäger, die andere Schäfchen? Was kann das Schäfchen tun, damit ihm sowas nicht wieder passiert?
Weiterführende Links zur Sicherheit im Internet:
www.klicksafe.de
www.saferinternet.de

Komponenten

Materialheft: Das Materialheft beinhaltet ausführliche Informationen zum Thema “Loverboys”, konkrete Handlungsvorschläge zur Durchführung des Workshops, Arbeitsblätter, Beziehungskarten etc.

 

Online-Material: Imitiertes Facebook-Profil eines “Loverboys”, ergänzende Präsentation für den Klassenraum, Materialheft zum Download, Konzept und Ablaufplan als Beispiel für die Durchführung.

Mehr Information gibt es hier.


Überblick

Alle Fakten zum Workshop im Kurz-Überblick:

> Workshop zur Aufklärung über die „Loverboy“-Methode, zum Selbstausführen

> Für Jugendliche von 13-19 Jahren

> Workshop-Ablauf kann variiert werden zwischen 3-6 Schulstunden

> Als Projekttag, -woche oder in mehreren Themenblöcken ausführbar

> Für Schulklassen, Jugendgruppen oder -clubs

> Gruppengröße circa 15-30 Personen

> Für gleichgeschlechtliche oder gemischte Gruppen