Heute besuchte uns eine internationale Studierendengruppe der Summer School des M.A. Social Work with Refugees and Migrants an der FHWS Würzburg, um unser Projekt "Liebe ohne Zwang" kennenzulernen.


 

Ein verschwundenes Mädchen aus Hannover taucht nach einem Jahr wieder auf. Möglicherweise war ein Loverboy beteiligt.


Wir freuen uns darüber, dass wir in den letzten anderthalb Jahren viele neue Materialien entwickeln konnten, dennoch ist das Corona-Chaos nicht spurlos an uns vorbei gegangen. Jetzt könnten wir mit den neuen Materialien richtig durchstarten.

 

Projektabschluss!

Projektabschluss

13.07.2021

Heute haben wir erfolgreich unser Postcodelotterie gefördertes Projekt abschließen können!

 

Filmclip Dreh

Filmclip Dreh

28.06.2021

Gestern und heute drehten wir mit unserer kleinen Filmcrew einen Clip für die Materialerweiterung.

 

Weiteres Material

 

Gemeinsam mit der Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit in Berlin, führten wir einen Online Vortrag durch.

[pb_row][pb_column span="span12"][pb_text]


Heute fand der erste Online Workshop mit einer Schule statt.


Man kennt fake news, Verschwörungstheorien und andere Phänomene, die von eigentlichen Problematiken ablenken und Schaden anrichten können. Aber auch einseitige Berichterstattung kann den Fokus von der eigentlichen Problematik verdrängen.


Lange war das Materialheft für unseren Workshop vergriffen. Der Nachdruck ist aber endlich angekommen und sofort bestellbar

[pb_row][pb_column span="span12"][pb_text]


Großzügige finanzielle Unterstützung für Liebe ohne Zwang:


Die Dortmunder Mitternachtsmission e.V. bietet nun auch eine anonyme Online Beratung für Loverboy-Betroffene an.


Eine häufig gewählte Masche von Zuhältern ist die, über das Internet Mädchen und Frauen anzuschreiben und ihnen Traumkarrieren zu versprechen.


neuewebseiteblog

Neue Webseite

11.12.2020

Liebe ohne Zwang hat eine neue, überarbeitete Webseite! Sämtliche Beiträge wurden aktualisiert und sie sollte nun noch ausführlicher und übersichtlicher sein.


Zum internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen wurden wir wieder für einen Vortrag eingeladen.

Kontakt:

Netzwerk gegen
Menschenhandel e.V.
c/o Zieher Business Center
Uhlandstraße 20 - 25
10623 Berlin

Postfach 58 02 24
10412 Berlin


Telefon: +49 (0) 157 50437533

Kontodaten:

Spar-& Kreditbank Bad Homburg

IBAN DE81 5009 2100 0001 5292 00

BIC GENODE51BH2

Spenden